Kreistag Landkreissaal Februar 2017
Landratsamt_3847.jpg
Landkreis Passau Landkreis Passau

An 12 Stationen: So kommt der Klimaschutz auf den Stundenplan

11.07.2017 Klimaaktionstag an der Grundschule Aldersbach ein voller Erfolg

Aldersbach. Wo kann man Wege zu einem nachhaltigen Lebensstil am besten aufzeigen? Diese Frage stellte Landrat Franz Meyer beim Klimaaktionstag der Grundschule Aldersbach und erhielt auch gleich die Antwort: Bei den Kindern, denn sie sind neugierig, aufgeschlossen für Neues und tragen das neue Wissen und Verhalten in die Familien.

Klimaaktionstage an Schulen sind ein fester Bestandteil des integrierten Klimaschutzkonzeptes des Landkreises Passau. Der Angebotskatalog für Bildungseinrichtungen ist an alle Schulen gegangen und „wird auch schon rege gebucht“, wie der Landrat freudig feststellte. Die Aldersbacher Grundschule zählte jetzt zu den ersten Schulen im Landkreis, bei denen der Projekttag auf Initiative von Rektorin Monika Buchbauer umgesetzt wurde.

An 12 Stationen waren verschiedene Organisationen und Menschen aktiv und bereit, mit den Kindern die Themen Natur, Klimaschutz, Nachhaltigkeit und Umwelt spielerisch anzugehen. Gemeinsam mit saisonalen, regionalen und biologischen Lebensmitteln kochen, gesunde Bekleidungsstoffe fühlen und verarbeiten, die Natur erleben, filzen, Weidenkränze flechten, Kräuter finden und essen, Pflanzen setzen, selber mit Getreide und heimischen Michprodukten ein Müsli zubereiten. All das stand für die Kinder auf dem Programm. Und dass dieses Konzept aufging und der Tag somit ein voller Erfolg wurde, bewies das große Interesse der Kinder, die mit Begeisterung dabei waren. Davon konnten sich auch die Bürgermeister Harald Mayrhofer (Aldersbach), Karl Obermeier (Aidenbach) und Michael Diewald (Beutelsbach) überzeugen.

Maßgeblich den Aktionstag vorbereitet und organisiert hatten Anja Altmann und Peter Ranzinger von der Fachstelle Klimaschutz am Landratsamt. Ein großer Dank des Landrats ging auch an das Schulteam und an den Elternbeirat.