Landkreis Passau Landkreis Passau

Für den Landkreis Passau gilt seit Mitternacht Katastrophenalarm

Meldung vom 19.08.2017 Schwere Unwetterschäden im gesamten Kreisgebiet

Für den Landkreis Passau gilt seit Mitternacht Katastrophenalarm

Schwere Unwetterschäden im gesamten Kreisgebiet

Die Unwetter in der Nacht von Freitag auf Samstag haben im gesamten Landkreis Passau schwere Schäden verursacht. Deshalb wurde bereits  seit Mitternacht der Katastrophenalarm für den Landkreis Passau ausgelöst. Die Stromversorgung ist in vielen Gemeinden unterbrochen und zahlreiche Straßenzüge sind aufgrund umgestürzter Bäume unpassierbar. Vor allem im Bereich der Gemeinden Hauzenberg, Thyrnau, Büchlberg, Salzweg und Hutthurm wurden Häuser abgedeckt und Ortsteile sind nicht erreichbar. Auch im südlichen Landkreis, wie in Pocking und Bad Griesbach, richteten der Sturm und die Gewitter erhebliche Sachschäden an. Die Aufräumarbeiten haben überall begonnen. Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren und des Technischen Hilfswerks sind im Dauereinsatz.

Der Straßenverkehr ist in weiten Landkreisteilen behindert oder eingeschränkt. So gelten z.B. Straßensperren und Behinderungen aktuell für:
Staatsstraße 2132 - Höhe ZF bis Einmündung Hundsdorf
Kreisstraße PA 2 - Gosting Richtung Donauwetzdorf
Die Gemeindestraße zwischen Thyrnau und Salzweg
B 12 - im Bereich Salzweg-Grubweg 

Kreisstraße PA 20 - im Bereich Salzweg - Büchlberg

Auf die regionalen Verkehrsmeldungen wird hingewiesen.

 

Für 16.00 Uhr ist die nächste Lagebesprechung der Einsatzleitung angesetzt.

 

Passau, 19. August 2017 - 11.15 Uhr