Landkreis Passau Landkreis Passau

Geballte Innovationskraft des Passauer Landes

Meldung vom 19.09.2017 Neue Broschüre „Starke Leistungen aus einem starken Landkreis“ im Granitzentrum vorgestellt

Hauzenberg. Es sind „Leuchttürme unternehmerischen Schaffens“, so Landrat Franz Meyer nicht ohne Stolz. Und es sind viele, wie sich der neuen Broschüre „Starke Leistungen aus einem starken Landkreis“ entnehmen lässt. Weltmarktführer fühlen sich im Landkreis Passau ebenso wohl wie innovative Handwerker, Dienstleister ebenso wie Einzelhändler. Ihre Erfolgsgeschichten sind in der Broschüre, die im Granitzentrum Hauzenberg offiziell vorgestellt wurde, nachzulesen.

Kurz und prägnant hat sie Projektleiter Dr. Stephen Hahn in Zusammenarbeit mit Heidi Taubeneder, Leiterin der Wirtschaftsförderung und Standortmarketing am Landratsamt Passau, zusammengetragen. Es sind Firmeneinblicke von A wie A-Kaiser in Aicha vorm Wald mit hochentzündlichen Magnesium-Bauteilen bis Z wie ZF in Thyrnau, deren Technik in fast jedem Fahrzeug steckt. Dazwischen finden sich Geschichten über Strickwaren „im Stil der Heimat“, über Autozulieferer, Hersteller von Biowaren, von innovativen Verpackungssystemen, hochspezialisierten Anlagenbauern, Brillendesignern, touristischen und sportlichen Topadressen, IT-Spezialisten oder einem Hersteller vegetarischer Hundewurst.

Viele der Unternehmer, die in der Broschüre vorgestellt werden, kamen auch zur Präsentation ins Granitzentrum Hauzenberg, wo am Dienstag (12. September) der Kinosaal mit 75 Plätzen schnell zu eng wurde.

Die Broschüre, so Landrat Franz Meyer, eigne sich auch als Lesestoff für die Schulen, damit die jungen Leute sehen, „dass wir in unserer Region Spitzen-Ausbildungsbetriebe haben“. Wer meine, gute Jobs gebe es nur in Ballungszentren, habe „eine Wissenslücke, die wir unbedingt zu schließen haben“, betonte der Landrat. Attraktive Betriebe haben, so Meyer, aber auch dazu geführt, dass der Landkreis laut einer jüngst vorgestellten Untersuchung über Rückkehrer Platz zwei in Bayern einnehmen konnte.

Es ist die dritte Auflage der Broschüre, die erstmals zum 40. Geburtstag des Landkreises Passau erschienen war, erinnerte Wirtschaftsreferentin Heidi Taubeneder. „Wir wollten die Innovationskraft unserer Region lebendig anhand unserer Betriebe darstellen“, erklärte sie den Grundgedanken, der fortgesetzt wird. Denn Erfolgsgeschichten werden nicht nur zum Jubiläum geschrieben: „Sie und Ihre Mitarbeiter haben das Drehbuch für diese Broschüre geschrieben“, betonte sie.
Auch Gudrun Donaubauer als gastgebende Bürgermeisterin lobte das Werk, das die „Highlights unserer Wirtschaft“ zeigt, die leider oft nicht genug bekannt sind. Das gilt auch für die Möglichkeit, im Landkreis Passau, genauer in Hauzenberg, zu studieren. Seit dem Frühjahr 2017 bietet hier die Hochschule Landshut ein berufsbegleitendes Studium an, das sowohl digital als auch vor Ort absolviert wird und zum Wirtschaftsingenieurs-Abschluss mit Schwerpunkt „Energie und Logistik“ führt. Koordinator Andreas Schulz stellte das Konzept vor.
„Starke Leistung aus einem starken Landkreis“ wird nicht zum letzten Mal präsentiert worden sein, kündigte Landrat Franz Meyer an: „Wie im Film gilt auch hier: Erfolge haben es verdient, wiederholt zu werden.“ Und es gebe noch mehr Unternehmensgeschichten, die es wert sind, erzählt zu werden.

Info: Die Broschüre wird bei verschiedenen Ausbildungsmessen verteilt; sie ist auch kostenlos im Landratsamt Passau und den Dienststellen erhältlich.

Broschüre zum Download

Kategorien: Wirtschaft