Kreistag Landkreissaal Februar 2017
Landratsamt_3847.jpg
Landkreis Passau Landkreis Passau

Geh- und Radweg von Obernzell nach Kohlbachmühle wird gebaut

31.05.2017 Straße von Obernzell nach Jochenstein teilweise gesperrt – Umleitung ist ausgeschildert

INTERREG-Projekt AB83
Donauengtal von Hofkirchen (Bayern) bis Aschach (Oberösterreich) entdecken
Kreisstraße PA 51; Geh- und Radweg Obernzell – Kohlbachmühle

Die Baumaßnahme wird in der Zeit vom 10. April 2017 – 27. Oktober 2017 für Fahrzeuge über 2,20 m Breite gesperrt. Der Verkehr wird für diese Fahrzeuge über die B 388 Richtung Untergriesbach und die PA 50 bis Ramesberg, umgeleitet.
Die Umleitung ist in beide Richtungen beschildert.

Der geplante Geh- und Radweg verläuft zwischen dem Markt Obernzell (Kitzingfelsen) und der Kohlbachmühle.
Die Baumaßnahme unterliegt dem Förderprogramm Interreg V „Natur erleben auf bayerisch-oberösterreichischen Donauwegen“ und soll eine nachhaltige Weiterentwicklung des Tourismus, Inwertsetzung der bestehenden Einrichtungen zum Thema Natur, Sicherheit auf dem Donauradweg, Reduzierung des Ressourcenverbrauchs und der Umweltverschmutzung in der Freizeit-und Urlaubsgestaltung zur Folge haben.

Entlang der Baustrecke wird das bestehende Bankett und die anschließende Böschung zur Donau zurück gebaut und durch eine zu errichtende Winkelstützmauer aus Betonfertigteilen ersetzt. Somit wird der Platz für die erforderliche Breite von 2,25 m für den Radwegebau geschaffen. Der Radweg wird höhengleich an die Kreisstraße angebaut. Die vorhandene Fahrbahnbreite der Kreisstraße beträgt in der Regel 6,00 m und wird, wo erforderlich auf eine Fahrbahnbreite von 5,50 m reduziert. Im Bereich des Anwesens Kohlbachmühle 1 wird die Kreisstraße bergseitig umgelegt und verbreitert.
Die Uferböschung an der Außenseite der Winkelstützmauer wird wieder so hergestellt, dass der Flussquerschnitt der Donau nicht verengt wird. Die Oberflächenentwässerung des Radweges erfolgt durch Entwässerungsöffnungen in der Winkelstützmauer. Die Winkelstützmauer erhält auf ihre gesamte Länge ein Holmgeländer mit zwei Zwischenholmen.

Der Radweg erhält einen frostsicheren Oberbau mit einer Frostschutzschicht von 55 cm, einer Asphalttragschicht von 8 cm und einer Asphaltdeckschicht von 2 cm, so dass eine Gesamtdicke von 65 cm entsteht.

Die Anbaubereiche der Kreisstraße werden mit einer Frostschutzschicht von 67 cm, einer Asphalttragschicht von 14 cm und einer Asphaltdeckschicht von 4 cm versehen.

Die Straßenbrücke über den Hanzingbach mit einer Länge von 19 m muss für die Überführung des Radweges verbreitert werden.

Die neue Brückenkappe erhält fahrbahnseitig eine passive Schutz-und Leiteinrichtung mit aufgesetztem, vertikalen Holmgeländer und donauseitig ein Stahlgeländer, jedoch seitlich außen am Gesimsbalken der Brückenkappe befestigt. Außerdem werden am Gesimsbalken Halterungen befestigt, die der Kabelführung diverser Spartenträger dienen.

Im Zuge der Maßnahme werden für die Versorgungsträger Telekom, Verbund und Wasserschifffahrtsamt Kabel bzw. Leerrohre mitverlegt.

Daten zum Geh- und Radweg

Baulänge: 1.225 m
Breite: 2,25 m

Baukosten: 1.028.402,30 € brutto

Bauzeit: April 2017 –November 2017

Förderung:

Die geplante Baumaßnahme wird nach INTERREG V mit 50 % gefördert.
Zudem wurden bei der Regierung von Niederbayern Fördermittel nach Art. 13 c FAG in Höhe von 40 % beantragt bzw. werden innerhalb des Haushaltsbudget im SG 24 bereitgestellt.

Ausführende Firma
Martin Sommer Tiefbau
Thurnreuth 50, 94110 Wegscheid

Schenk Richard, Bauleiter
Lang Alexander, Polier

Planung und Ausschreibung
Coplan AG, Hofmark 35, 84307 Eggenfelden
Herr Heribert Blüml, Dipl.Ing. (FH)

Büro für Landschaftsökologie
Ökologische Baubegleitung
Yvonne Sommer
Am Dorfbach 8, 94107 Untergriesbach

Landratsamt Passau
Herr Hebel, Leiter der Kreisstraßenverwaltung
Herr Auer, Bauleiter
Herr Kern, Bauaufseher

 

Kategorien: Verkehr