Landkreis Passau Landkreis Passau
 

„Grenzpolizei stärkt die Sicherheit in der Region“

Meldung vom 08.11.2018 Landrat Franz Meyer und Stellvertreter Raimund Kneidinger besuchen Direktion in Passau – Hauptaufgabe: Bekämpfung der grenzüberschreitenden Kriminalität

Passau. Rund vier Monate nach der offiziellen Einrichtung der Grenzpolizei in Bayern hat Landrat Franz Meyer die Direktion der Bayerischen Grenzpolizei in Passau besucht. Dabei informierte er sich zusammen mit seinem Stellvertreter Raimund Kneidinger über die Arbeit der Grenzpolizei.

Das Aufgabengebiet der Beamten decke weit mehr ab als die Bekämpfung der illegalen Migration, so die stellvertretende Leiterin, Leitende Polizeidirektorin Annette Lauer. In der öffentlichen Wahrnehmung werde die Grenzpolizei oft auf diesen Aufgabenbereich reduziert. „Tatsächlich machen die Grenzkontrollen aber nur etwa zehn Prozent unserer Tätigkeit aus“, erklärten Polizeidirektorin Lauer und Polizeioberrat Stefan Steinleitner gegenüber Meyer und Kneidinger. „Unser Schwerpunkt liegt derzeit deutlich bei der Bekämpfung der grenzüberschreitenden Kriminalität, wie z. B. der KfZ-Verschiebung, der Einbruchskriminalität oder dem Rauschgiftschmuggel. Das Mittel der Wahl ist hier die Schleierfahndung“, so Lauer weiter.

Diese soll durch die Gründung der Grenzpolizei auch weiter ausgebaut werden, so die Polizeibeamten. Darüber hinaus sollen künftig auch der uniformierte Polizeidienst, die technische Fahndungsunterstützung und die institutionalisierte Kontrollkoordination tragende Säulen der grenzpolizeilichen Dienststellen werden. Die Direktion in Passau hat als Führungsstelle in erster Linie koordinierende Funktion und ist für alle grenzpolizeilichen Dienststellen in Bayern - von Hof bis Lindau - zuständig.

„Wir arbeiten bei der Erfüllung unserer Aufgaben sehr eng mit den Kollegen der Bundespolizei zusammen“, sagte Erster Polizeihauptkommissar Fritz Grindinger. Das funktioniere hervorragend, bestätigten auch Grindingers Kollegen. Ebenso ohne Probleme laufe die grenzüberschreitende Zusammenarbeit mit den tschechischen und österreichischen Kollegen.

„Die Grenzpolizei stärkt die Sicherheit in unserer Region,“ waren sich Landrat Franz Meyer und sein Stellvertreter Raimund Kneidinger einig. Der Landkreis Passau begrüße die Entscheidung der Staatsregierung zur Einrichtung der Grenzpolizei mit ihrem Direktionssitz in Passau, betonte Meyer bei dem Gespräch.