Landkreis Passau Landkreis Passau

Von Gartenbau bis Architektur: „Girls-Day“ am Landratsamt

Meldung vom 06.04.2017 Behörde seit 2003 Partner des Aktionstages – Anmeldungen sind noch kurzfristig möglich – Auch bei „Boys-Day“ mit dabei

Passau. Wenn am 27. April mit dem „Girls-Day“ am Landratsamt Passau wieder rund ein Dutzend Mädchen der Jahrgangsstufen 8 und 9 in vermeintliche Männerberufe schnuppern, dann liegen Naturschutz und Bauen stark im Trend.
Der Aktionstag, der wieder von der Gleichstellungsbeauftragten Melanie Wagner koordiniert wird, bietet für rund ein Dutzend Arbeitsbereiche die Möglichkeit an, ab 8 Uhr Einblick in die jeweilige Tätigkeit zu bekommen. „Gebucht“ wurden die Fachbereiche Naturschutz, Bauwesen und Gartenfachberatung, Plätze frei sind unter anderem in so unterschiedliche Bereiche wie Energiemanagement oder auch Straßenwärterin.

Für welche Berufe interessieren sich die Mädchen? „Architektin, Bautechnikerin und Gartenbau-Ingenieurin sind heuer von den Interessentinnen besonders gefragt“, weiß Melanie Wagner. Dass die Bewerberinnen-Zahlen seit Jahren zurückgehen, sei in mehrfacher Hinsicht zu werten. Denn es zeige sich damit auch, dass einstige Männerberufe immer selbstverständlicher auch für Frauen zur ersten Wahl gehörten. Seit 2003 ist das Landratsamt Passau Partner des Aktionstages „Girls-Day“, seit dieser Zeit schnupperten etwa 250 Mädchen in den Arbeitsalltag ihrer Traumberufe.

Kurzfristig sind noch Anmeldungen möglich, unter www.girls-day.de finden Interessentinnen das konkrete Angebot in der Region – es sind noch Plätze frei.

Seit einigen Jahren gibt es ja auch den „Boy´s Day“ als Aktionstag für mehr männliche Auszubildende in typischen „Frauenberufen“. Das Landratsamt bietet hier die Möglichkeit, in das Berufsbild des Sozialpädagogen hineinzuschnuppern. Die Plätze für den Bereich „Sozialmedizinischer Assistent“ waren sofort vergeben.

Ein Interview: