Landkreis Passau Landkreis Passau
 

EHEC

EHEC (Enterohämorrhagischer Escherichia coli)

Escherichia coli ist normalerweise Bestandteil der natürlichen Darmflora. Einige von ihnen können jedoch Gifte bilden, die dann - je nach Toxin - Durchfall und verschiedene sonstige Erkrankungen (Nierenerkrankungen, Auflösung der Blutkörperchen) verursachen können. Eine besonders problematische Verlaufsform vor allem bei Kindern ist die Ausbildung eines HUS (Hämolytisch-urämisches Syndrom), eine Erkrankung die sich in Blutgerinngungsstörungen, einer Zerstörung der roten Blutkörperchen und akutem Nierenversagen äußern kann.

Als Quelle in Frage kommen landwirtschaftliche Nutztiere - vor allem Rinder, aber auch kleine Wiederkäuer wie Schafe und Ziegen - in Frage. Wie der EHEC- Ausbruch 2011 gezeigt hat, können jedoch auch kontaminierte Lebensmittel ursächlich sein.

Am häufigsten erkranken üblicherweise kleine Kinder.

Weitere Informationen finden Sie unter: