Spielmannszug
Startseite - Goldhauben.jpg
Landkreis Passau Landkreis Passau

Bodendenkmalpflege

Bodendenkmalschutzgesetz in Bayern - der öffentliche Schutz unterirdischer Überreste früherer menschlicher Kulturen

Aldersbach-Kriestorf 2015. Luftaufnahme von einer Baufläche mit archäologischen Spuren (dunkle Verfärbungen)

Um die Bodendekmalpflegebestimmungen des Bayerischen Denkmalschutzgesetzes im Landkreis Passau möglichst zügig und trotzdem fachkundig in die Tat umsetzen zu können, hat das Landratsamt Passau 1989 den Fachbereich Kreisarchäologie eingerichtet.

Dort werden in enger Zusammenarbeit mit dem Bayer. Landesamt für Denkmalpflege fortlaufend Fundmeldungen aus dem gesamten Landkreisgebiet registriert, ausgewertet und jährlich veröffentlicht. So können in kürzester Zeit Stellungnahmen zu den verschiedenen Baugebieten abgeben, beziehungsweise Bodendenkmäler, die von einer Bebauung gefährdet sind, durch fachliche Ausgrabungen dokumentiert werden. Die kurzfristige Organisation und Durchführung derartiger Untersuchungen ist heutzutage nicht zuletzt dank moderner digitaler Vermessungs- und Zeichentechnik möglich.

Dadurch können im Landkreis Passau sowohl die Interessen der Bürger bzw. Bauherren, wie auch die Belange der Bodendenkmalpflege bestmöglich berücksichtigt werden. Auf dieser Weise wird ein wertvoller Teil der regionalen Vergangenheit für die kommenden Generationen gesichert.

Meldungen über Funde aus dem Landkreisgebiet sind jederzeit direkt an die oben angegebene Dienststelle zu richten. Nach der Registrierung werden die Gegenstände umgehend dem Besitzer zurückgegeben.