Landkreis Passau Landkreis Passau
 

Innovation mit Tradition gewürzt: Das Rezept gegen Nachwuchsmangel im Handwerk

Die „Mitterwegler“ sind eine Spezialität der Metzgerei Steinleitner. Sie sind nach der Straße benannt, an der die Steinleitners wohnen. Das erfuhren (v.r.) Alexander Wagner (Geschäftsführer Jobcenter Passau Land), Alfons Buchner von der Agentur für Arbeit Passau, Landrat Franz Meyer, Vilshofens Bürgermeister Florian Gams und Regierungsdirektor Armin Diewald von Metzgermeister Josef Steinleitner sen. bei der Führung durch den Betrieb.

Meldung vom 01.10.2019 Landrat besucht Fleisch- und Wurstmanufaktur Steinleitner in Pleinting – Derzeit drei Azubis im Betrieb – Wichtig: Faire Preise für Bauern

Pleinting. Der Nachwuchsmangel ist in nahezu allen Handwerksberufen ein Problem. Doch es geht auch anders. Die Metzgerei Steinleitner in Pleinting bei Vilshofen ist dafür ein Musterbeispiel. Landrat Franz Meyer hat zusammen mit Vertretern von Arbeitsagentur und Wirtschaftsförderung am Landratsamt Passau den Betrieb besucht.

Natürlich gehe auch an der Metzgerei Steinleitner das Problem des Fachkräftemangels nicht vorbei, sagt Metzgermeister Josef Steinleitner sen. Gerade fertig ausgebildete Fachkräfte seien sehr schwierig zu finden. Vor kurzem musste er die Öffnungszeiten seiner Filialen verkürzen, weil es an Verkaufspersonal fehlt. Doch was den jungen Nachwuchs angeht, hat der Metzgermeister derzeit keine Sorgen. Drei Azubis bildet er momentan aus. Es sei die Individualität und die Vielfalt der Angebote des traditionsreichen Handwerksbetriebs, die nicht nur bei den Kunden beliebt sei, sondern auch beim Nachwuchs für Begeisterung sorgen, ist Josef Steinleitner jun., ebenfalls Metzgermeister und einer der wenigen Fleischsommeliers in Bayern, überzeugt. „Es ist ein ständiges ‚an sich Arbeiten‘, um auf dem Stand der Zeit zu bleiben“, so der junge Metzgermeister weiter.

Die Steinleitners legen bei ihren Fleisch- und Wurstwaren größten Wert auf Qualität. Alle Produkte im Laden stammen aus eigener Produktion, im Betrieb wird an mehreren Tagen selbst geschlachtet. Sogar die Gewürze werden selbst gemischt, anstatt fertige Gewürzmischungen zu verwenden. „Das zeichnet uns aus,“ weiß Josef Steinleitner sen.

Die verwendeten Schlachttiere stammen überwiegend aus der Region. Gerade deshalb gehört für die Steinleitners ein gutes Verhältnis zu den Landwirten zur täglichen Arbeitsgrundlage. „Vor allem faire Preise für die Landwirte sind mir wichtig,“ bekräftigt der Metzgereichef.

Für Landrat Franz Meyer beweist der Familienbetrieb der Steinleitners, wie sich Handwerkstradition und Innovation miteinander vereinen lassen. „Und gerade diese Mischung kann auch gegen den Nachwuchsmangel ein hervorragendes Erfolgsrezept sein“, so der Landrat.