Landkreis Passau Landkreis Passau
 

„Mobilität ist ein Grundbedürfnis unserer Zeit“

Auf eine gute Zusammenarbeit: Der neue Leiter der Verkehrspolizeiinspektion Passau, Polizeirat Thomas Ritzer (Mitte) im Gespräch mit Landrat Franz Meyer (r.) und Abteilungsleiterin Verena Schwarz (l.).

Meldung vom 30.11.2018 Antrittsbesuch des neuen Leiters der Verkehrspolizeiinspektion Passau Thomas Ritzer bei Landrat Franz Meyer

Passau. Seit Mitte des Jahres ist Polizeirat Thomas Ritzer der neue Leiter der Verkehrspolizeiinspektion (VPI) Passau. Zu einem Antrittsbesuch im Landratsamt traf er nun auf Landrat Franz Meyer.

Im Hinblick auf Ritzers Geburtsort Hutthurm, freute sich Landrat Meyer über ein „Kind des Landkreises“ an der Spitze der Passauer Verkehrspolizei. Seit 1997 ist Ritzer im Dienst der Polizei und war in dieser Zeit hauptsächlich in Oberbayern tätig. Nach einer Qualifikation, damals noch für den gehobenen Dienst und später einem Aufstieg in die vierte Qualifikationsebene kehrt er nun dienstlich zurück in seine Heimat. Als Leiter der VPI Passau ist der Polizeirat verantwortlich für knapp 70 Beamte und Tarifbeschäftigte. Der Zuständigkeitsbereich umfasst die Autobahn A3 von Suben bis Iggensbach. Außerdem liegt die technische Verkehrsüberwachung in den Landkreisen Passau, Rottal-Inn und Freyung-Grafenau im Aufgabenbereich der VPI Passau. Hinzu kommt die Wasserschutzpolizei im Zuständigkeitsgebiet, die sich hauptsächlich auf Donau und Inn beschränkt aber auch kleinere Nebenflüsse abdeckt. Im Verantwortungsbereich von Polizeirat Ritzer liegen auch die für ganz Niederbayern zuständige zentrale Bildauswertungsstelle mit Sitz in Freyung sowie die Schwerlastkontrollgruppe.

„Die Mobilität ist ein Grundbedürfnis unserer Zeit und der Verkehr wird heute als selbstverständlich betrachtet“, so Thomas Ritzer im Gespräch mit Landrat Franz Meyer und Abteilungsleiterin für öffentliche Sicherheit und Ordnung am Landratsamt Passau, Verena Schwarz. Das sei auch richtig, wenn alles normal läuft. Doch immer wieder zeige sich, wie empfindlich das Verkehrsnetz sei. Im Hinblick auf die komplexe Arbeit der Verkehrspolizei sprach der Inspektionsleiter von einer wichtigen Säule der polizeilichen Arbeit. „Sie kennen die Region, das ist ein großer Vorteil für Ihre neue Arbeit“, sagte Landrat Franz Meyer bei dem Antrittsbesuch. Meyer betonte aber auch die Wichtigkeit einer vertrauensvollen Zusammenarbeit der Sicherheitsbehörden untereinander.