Landkreis Passau Landkreis Passau
 

Nach drei Jahrzehnten Kreisarchäologie: Walter Wandling im Ruhestand

Wünschten Walter Wandling (2.v.r.) alles Gute für den Ruhestand: Regierungsdirektor Armin Diewald (v.r.), Landrat Franz Meyer und Pressesprecher Werner Windpassinger

Meldung vom 13.05.2019 Mit zahlreichen Funden überregional für Aufmerksamkeit gesorgt

Passau. 1989 begann seine Tätigkeit für die Kreisarchäologie am Landratsamt Passau, seit 1992 leitete er diesen Fachbereich: Walter Wandling hat damit drei Jahrzehnte „Vergangenheitssicherung“ im Passauer Land geprägt. Mit diesen Worten würdigte Landrat Franz Meyer die Leistung Wandlings. Im Rahmen der offiziellen Verabschiedung stellte Meyer unter anderem die zahlreichen und zum Teil spektakulären Funde wie zuletzt ein Schwert aus der Bronze-Zeit heraus. Die Kreisarchäologie habe damit seit rund 30 Jahren einen unschätzbaren Beitrag dazu geleistet, die Zeugnisse aus vergangenen Jahrtausenden zu sichern und für die Menschen zugänglich zu machen, so auch Regierungsdirektor und zuständiger Abteilungsleiter Armin Diewald. Die „Drehscheibe“ in Pocking etwa zählt seit Jahren zu den beliebtesten archäologischen Präsentationen in der Region. Auch den alljährlichen „Tag des offenen Denkmals“ machte Walter Wandling zu einer „Werbung für den kulturhistorischen Reichtum des Landkreises“, ergänzte Pressesprecher Werner Windpassinger.