Landkreis Passau Landkreis Passau
 

Pflege als neues Handlungsfeld für Gesundheitsregion Passauer Land

Personalkooperationen und Nachwuchsgewinnung im Pflegebereich ist das Hauptziel des neuen Handlungsfeldes in der Gesundheitsregion plus Passauer Land. In einem ersten Gespräch haben Franziska Solger-Heinz, Geschäftsstelle der Gesundheitsregion plus Passauer Land, Michael Hisch, Leiter des KWA Stift Rottal und Sprecher der Arge Heimleiter, Andreas Buettner, Abteilungsleiter für Kommunale und Soziale Angelegenheiten am Landratsamt, stellvertretende Landrätin Cornelia Wasner-Sommer, Josef Mader, Geschäftsführer der Landkreis Passau Gesundheitseinrichtungen, Sigfried Weishäupl, Sachgebietsleiter Soziales und Senioren am Landratsamt und Landrat Raimund Kneidinger über konkrete Projektideen ausgetauscht.

Meldung vom 04.09.2020 Konkrete Projektideen bereits ausgearbeitet – Nachwuchsgewinnung als zentrales Thema

Passau. In der neuen Förderphase der Gesundheitsregion plus, die seit Jahresbeginn läuft, wird nun neben den Handlungsfeldern „Gesundheitsförderung und Prävention“, sowie „medizinische Versorgung“ auch das Handlungsfeld „Pflege“ bearbeitet. Landrat Raimund Kneidinger hat dazu Ansprechpartner aus dem Pflegebereich zum Gespräch geladen.

Bereits zu Beginn dieses Jahres hatten sich Vertreter der Landkreis-Gesundheitseinrichtungen und der stationären Seniorenheime getroffen, um mögliche Kooperationen zu klären. Besonders in den Bereichen Nachwuchsgewinnung und Personalkooperationen konnten bereits einige Projektideen entwickelt werden. Diese wurden nun dem Landrat vorgestellt.

Neben der Präsentation der aktuellen Projektideen ging es vor allem um den Austausch über aktuelle Herausforderungen in der Pflege.

Landrat Kneidinger betonte die Bedeutung der Zusammenarbeit und dankte den Initiatoren der Kooperation Josef Mader, Geschäftsführer der Landkreis Gesundheitseinrichtungen und Michael Hisch, Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Heimleiter für ihr konstruktives Zusammenwirken. Zukünftig, so der aktuelle Plan, soll es mehrere Projektgruppen geben. Erweitert werden soll die neu gegründete Arbeitsgruppe durch Vertreter der ambulanten Pflege, sowie der Rehabilitation. Der Landkreis Passau wird als Gesundheitsregion plus das Engagement unterstützen.