Landkreis Passau Landkreis Passau

Salmonellen

„Wenn man immer wüsste, was drin ist!“

Die Salmonellose – so nennt man die durch Salmonellen verursachte Durchfallerkrankung – ist die mit Abstand häufigste Infektion durch kontaminierte und verdorbene Lebensmittel. An der Spitze dieser Lebensmittel stehen Geflügel, Hühnereier und roheihaltige Zubereitungen (z.B. Mayonnaise, Cremes, Eis). Auch nicht ausreichend erhitztes oder rohes Fleisch oder Rohwurstwaren stellen eine häufige Gefahrenquelle dar.

Salmonellen fühlen sich dort besonders wohl, wo es warm und feucht ist. Ideale Lebensbedingungen finden sie zwischen 10 und 50° C. Um sie abzutöten, müssen Salmonellen mindestens 10 Minuten lang Temperaturen von über 70° C ausgesetzt werden. Kühlen oder Einfrieren tötet sie dagegen nicht ab.

In der Regel werden Salmonellen durch den Verzehr von Lebensmitteln auf den Menschen übertragen.

Weitere Informationen finden Sie unter: